Nachdem der Ausbildungsvertrag abgeschlossen wurde kann die eigentliche Ausbildung beginnen und im Anschluss daran die entsprechende Prüfung abgelegt werden.

Theoretischer Unterricht

Dieser beträgt für den allgemeinen Teil (Grundstoff) aus mindestens zwölf Doppelstunden. Wenn schon eine Fahrerlaubnis existiert, verringert sich der Umfang der Doppelstunden auf mindestens sechs. Zusätzlich gibt es noch ein klassenspezifischen Teil (Zusatzstoff) dessen Mindestdauer ihr in folgender Übersicht finden könnt:

Klasse AM 2 Doppelstunden
Klassen A1, A2, A 4 Doppelstunden
Klasse B 2 Doppelstunden
Klasse L 2 Doppelstunden

- Den aktuellen Theorieplan können Sie hier jederzeit runterladen -

Theoretische Prüfung

Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters und erst nachdem man die vorgeschriebene Anzahl an Theoriestunden für die jeweilige Klasse erfüllt hat abgelegt werden. Bei der theoretischen Prüfung müssen 30 Fragen im Multiple-Choice Verfahren beantwortet werden. Bei einer Führerscheinerweiterung werden nur 20 Fragen gestellt. Die erforderlichen Lernprogramme mit den amtlichen Fragen erhaltet ihr selbsverständlich in unserer Fahrschule.

Sollte man diese beim ersten Mal nicht bestehen (es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen), darf man die Prüfung nach 2 Wochen wiederholen.

Bitte beachten: Einen sog. "Idiotentest" gibt es nicht mehr. Man kann die Prüfung so oft wie der Antrag gültig ist (1 Jahr) wiederholen.Danach muss man einen neuen Antrag beim Strassenverkehrsamt stellen wodurch man dann wieder 1 Jahr Zeit hat die Prüfung zu bestehen.